Sommerhochzeit

Jasmin und Fabian haben mit ihren Gästen eine wunderschöne, lässige Sommerhochzeit gefeiert. Die beiden haben sich für eine Hochzeit im Grünen entschieden und wählten passend dazu auch den aktuellen Dekotrend Greenery für ihr Hochzeitskonzept. Greenery steht übrigens für den Neuanfang und neues Leben, also auch symbolisch sehr passend für eine Hochzeit!

Die Beiden haben die Nacht vorher getrennt verbracht und Jasmin war mit ihrer Trauzeugin bereits in der Location. So konnte der Tag für sie ganz entspannt mit dem Getting Ready beginnen. Anschließend entschied sich das Brautpaar für ein First Look Shooting, um sich in diesem Moment ganz auf sich zu konzentrieren. Jasmin und Fabian sind so ein tolles Paar und man sieht auf den Fotos, wie verliebt die beiden ineinander sind.

Bei einer Freien Trauung auf der Wiese mit Blick auf einen wunderschönen See gaben die Beiden sich das Ja-Wort. Die Trauung war sehr emotional und spätestens bei den persönlichen Eheversprechen kullerten bei dem einen oder anderen Gast die Tränen. Wie gut, dass Taschentücher für die Freudentränen bereit lagen.

Der Sektempfang fand auf der Terrasse mit Blick auf den See statt und gegessen und gefeiert wurde anschließend in einem wunderschönen Zelt. Die Blumen, sowohl bei der Trauung, als auch bei der Tischdekoration begeisterten im modernen Greenery Look. Wir verzichteten auf reine Blumenarrangements und entschieden uns für opulentes Grün als Basis. Die Tische wurden mit einer Girlande aus Eukalyptus, einer Menge Glasfaschen und noch mehr Teelichtern dekoriert. Besonders gut lassen sich natürliche Grüntöne mit Weiß kombinieren, auf diese Weise entsteht ein sehr eleganter, puristischer Look. Zusätzlich zum Glas, wählten wir Naturmaterialien wie Holz, um die Natürlichkeit des Konzeptes zu unterstützen. So wurden die Tischnummern, das Willkommensschild und der Sitzplan extra für die Hochzeit von uns angefertigt.

Die Hochzeitstorte wurde bereits nach dem Essen angeschnitten, und so konnte nach dem Eröffnungstanz direkt die Party starten und bis in den frühen Morgengrauen ohne Unterbrechung getanzt werden. Übrigens wollte Jasmin nicht ihren wunderschönen Brautstrauß werfen und entschied sich deshalb für eine etwas andere Variante des Wurfstraußes. Aber seht selbst.

Fotos: Diana Frohmüller Photography
Hochzeitsplanung & Wedding Design: Mr & Mrs Die Hochzeitsplaner
Location: Landhaus am See
Floral Design: Milles Fleurs
Einladungskarten: HerzblattHochzeitspapeterie
weitere Papeterie: Mr & Mrs Die Hochzeitsplaner
Styling: Miriam Spiegel
Anzug: LO&GO
Brautkleid: Das Brautkleid
DJ: Lehmann Eventservice
Freie Rednerin: Mone Werner
 

Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit
Sommerhochzeit